Mit Maistra Urlaub in Kroatien machen

Rovinj und Vrsar, zwei bezaubernde Orte an der Westküste Istriens, bieten ein einmaliges Urlaubserlebnis aus wunderbaren Naturlandschaften in Kombination mit einem interessanten Kulturerbe.

Rovinj

Mit seinen dicht nebeneinander gebauten pastellfarbenen Häusern, die scheinbar direkt aus dem Meer herausragen, ist das Stadtbild von Rovinj zweifelsohne eines der markantesten Motive der kroatischen Küste und zugleich einer der Hauptgründe für einen Besuch dieser istrischen Küstenstadt.

Wir laden Sie ein, das interessante Natur- und Kulturerbe zu erkunden, im Waldpark Punta Corrente und in den engen Kopfsteinpflaster-Gassen der Altstadt zu spazieren und aus erster Hand die Schönheit zu erleben, die jedes Jahr tausenden von Besuchern den Atem verschlägt.

Mehr über Rovinj?

Vrsar

An einem Hügel in unmittelbarer Meeresnähe gelegen bietet das malerische Fischerdorf Vrsar ein besonderes Ambiente, das seine Besucher immer aufs Neue begeistert.

In Vrsar sollten Sie unbedingt durch die engen Gassen der Altstadt gehen, die hinauf zur romanischen Zitadelle führen und von dort oben den Blick auf das blaugrüne Panorama der 18 vorgelagerten unbewohnten Inseln bewundern. Auch die Meeresspezialitäten vom benachbarten Lim-Kanal sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Mehr über Vrsar?

Istrien und Kroatien

Istrien

Istrien ist die größte kroatische Halbinsel und eine wunderschöne, von einem kristallklaren blauen Meer umgebene grüne Oase.

Mehr über Istrien?

Kroatien

Kroatien ist eine europäische Oase voller kultureller und natürlicher Vielfalt.

Mehr über Kroatien?

Wetter in Istrien

Mildes mediterranes Klima

134 Sonnenstunden pro Jahr

Mildes mediterranes Klima

der drittsonnigste Ort an der Adria

Mildes mediterranes Klima

der am wenigsten bewölkte Ort an der Adria

Mildes mediterranes Klima

nur 100 windige Tage pro Jahr

Durchschnittliche Temperatur

Frühling: 12,5 °C, Sommer: 23,4 °C, Herbst: 15,6 °C, Winter: 5,5 °C

Durchschnittliche Wassertemperatur

von Juni bis September liegt die Wassertemperatur zwischen 22 °C und 24 °C

Die besten 10 Dinge, die man in

Weitere Informationen zu den Freizeitangeboten finden Sie auf unserer Website

Istria Experience

Rovinj tun sollte

1. Aufstieg auf den Turm der Hl. Euphemia

Als unentbehrlicher Bestandteil des Stadtbildes von Rovinj bietet der 62 Meter hohe Glockenturm der St.-Euphemia-Kirche, der höchste seiner Art in Istrien, einen herrlichen Rundblick auf die Stadt und die vorgelagerten Inseln. Erbaut wurde er im 17. Jahrhundert nach einem Vorbild des Markusturms in Venedig. Oben auf dem Turm befindet sich eine 4,7 Bronzestatue der Hl. Euphemia, der Schutzheiligen von Rovinj, die als Ersatz für eine ältere Holzstatue hier aufgestellt wurde.

2. Spaziergang durch die Altstadt

Die Altstadt von Rovinj konnte ihr typisches Aussehen mit dem historischen Stadtkern bis heute bewahren. Sie liegt auf einer Halbinsel oberhalb eines malerischen Hafens. Unternehmen Sie einen Spaziergang durch die berühmtesten Gassen der Altstadt: die Carrera mit ihren Geschäften und Galerien, die Bregovita Ulica und schließlich die Grisia mit ihren Bilderausstellungen im Freien.

3. Entdecken Sie die Radwege im Waldpark Zlatni Rt (Goldenes Kap)

Der unter Schutz stehende Waldpark Zlatni Rt ist für viele Radsportler, Jogger und Spaziergänger ein beliebter Treffpunkt. Prächtige Himalaya-Zedern, exotische Zypressen und eine typisch mediterrane Vegetation bilden hier gemeinsam eine harmonische Kulisse für Ihre sportlichen Aktivitäten.

4. Besuchen Sie das Batana Museum

Batana ist ein für diese Region typisches Holzboot mit Flachboden. In diesem Museum können Sie sich nicht nur über dieses traditionelle Boot sondern auch über die Geschichte des Fischfangs in Rovinj informieren und einen 15-minütigen Film über den Bau einer Batana ansehen, Als Hintergrundmusik ist dabei der Bitinada, ein typischer a capella Gesang aus dieser Gegend zu hören.

5. Besuchen Sie Monkodonjo

Die ummauerte archäologische Stätte Monkodonjo mit gut erhaltenen Überesten aus der Bronzezeit liegt etwa fünf Kilometer von Rovinj entfernt. Drei Hauptbereiche sind hier zu erkennen: der zentrale Grabhügel, der Gewerbe- und der Wohnbereich. Schätzungen zufolge lebten in dieser Siedlung etwa 1000 Menschen.

6. Vogelbeobachtung im Vogelschutzgebiet Palud

Das Vogelreservat Palud ist nur wenige Kilometer von Rovinj entfernt. In unmittelbarer Nähe der Meeresküste gelegen umfasst dieses Landschaftsschutzgebiet ein Sumpfgelände mit üppiger Vegetation und Brackwasser mit zahlreichen Vogelarten. Seine Biodiversität verdankt Palud gerade dieser besonderen Kombination aus Sumpf und Meer.

7. Gourmet-Abendessen im Restaurant Wine Vault

Das elegante Restaurant Wine Vault im 5-Sterne Boutique Hotel Monte Mulini bietet ein Feinschmecker-Erlebnis der gehobenen Klasse. Feinste französische Küche wird hier mit einer umfangreichen Weinkarte kombiniert, die mehr als 550 erlesene kroatische und internationale Weine umfasst.

8. Tauchgang zum Schiffswrack des Baron Gautsch

Baron Gautsch war ein Passagierschiff der Reederei Österreichischer Lloyd, das 1908 in Großbritannien gebaut wurde und zwischen Triest und Kotor verkehrte. Das Wrack des 1914 gesunkenen Schiffs liegt 40 Meter tief am Meeresboden und stellt heute ein beliebtes Ziel für Wracktaucher dar.

9. Sportfischen

Dank der großen Vielfalt an Fischsorten sind Rovinj und seine abwechslungsreiche Küste mit zahlreichen Buchten, Inselchen und Felsen unter Sportfischern sehr beliebt.

10. Schwimmen und Sonnenbaden auf der Roten Insel

Die Rote Insel (Crveni Otok) besteht aus zwei Inselchen – St. Andreas (Sveti Andrija) und Maškin – die über einen engen Landstreifen mit einem der schönsten Strände Istriens miteinander verbunden sind. Spazieren Sie im Park mit mehr als 120 Pflanzenarten und laden Sie neue Energie an speziellen Energiepunkten der Insel auf. Besuchen Sie das alte Schloss des Grafen Hütterot und das Mausoleum auf Maškin.

Istrien tun sollte

1. Besuchen Sie das römische Amphitheater in Pula

Die berühmte Arena in Pula wurde aus lokalem Kalkstein gebaut. In der römischen Zeit fanden dort Gladiatorenkämpfe statt. Heute bilden die Steinarkaden eine perfekte Kulisse für Konzerte, Filmfestivals und sonstige Veranstaltungen im Freien. In der Vergangenheit bot die Arena Platz für bis zu 20.000 Zuschauer.

Die perfekt erhaltene Außenwand ist 30 Meter hoch und besteht aus zwei Arkadenreihen mit 72 Bögen.

2. Besuchen Sie die Euphrasius-Basilika in Poreč

Die Euphrasius-Basilika, ein Prachtstück der byzantinischen Baukunst aus dem 6. Jahrhundert, wurde in die UNESCO-Liste des Weltkulturerbes aufgenommen. Es handelt sich dabei um einen Gebäudekomplex mit einer Kirche, einem Atrium und Baptisterium, der auf den Fundamenten früherer Kirchen errichtet wurde. Von besonderem Wert sind in der Euphrasius-Basilika die gut erhaltenen Mosaike.

3. Tauchgang zum Schiffswrack des Baron Gautsch

Baron Gautsch war ein Passagierschiff der Reederei Österreichischer Lloyd, das 1908 in Großbritannien gebaut wurde. Das Wrack des 1914 gesunkenen Schiffs liegt 40 Meter tief am Meeresboden und stellt heute ein beliebtes Ziel für Wracktaucher dar.

4. Aufstieg auf den Turm der Hl. Euphemia

Als unentbehrlicher Bestandteil des Stadtbildes von Rovinj bietet der 62 Meter hohe Glockenturm der St.-Euphemia-Kirche, der höchste seiner Art in Istrien, einen herrlichen Rundblick auf die Stadt und die vorgelagerten Inseln. Erbaut wurde er im 17. Jahrhundert nach einem Vorbild des Markusturms in Venedig. Oben auf dem Turm befindet sich eine 4,7 Bronzestatue der Hl. Euphemia, der Schutzheiligen von Rovinj, die als Ersatz für eine ältere Holzstatue hier aufgestellt wurde.

5. Besuchen Sie die Kathedrale in Pula

Die Kathedrale der Mariä Himmelfahrt in Pula wurde im 6. Jahrhundert an der Stelle gebaut, an der sich in der römischen Zeit wahrscheinlich der Jupitertempel befand und wo sich später heimlich die Christen versammelten. Die Kathedrale wurde im 15. Jahrhundert komplett renoviert. Ihr heutiges Aussehen geht auf das 16. Jahrhundert und die Spätrenaissance zurück. In der Kirche befinden sich heute noch romanische und byzantinische Elemente sowie Fragmente eines Bodenmosaiks aus dem 5. und 6. Jahrhundert. Der Glockenturm vor der Kirche wurde zwischen 1671 und 1707 mit Steinen aus dem Amphitheater gebaut.

6. Lim-Kanal bei Rovinj

Das Landschaftsschutzgebiet des Lim-Kanals ist ein überflutetes Gebiet im Tal des Flusses Pazinčica. Es handelt sich dabei um eine 10 Kilometer lange Bucht, die einem Fjord ähnelt.

7. Stadtmauer von Motovun

Motovun ist in jüngster Zeit durch das Filmfestival bekannt geworden. In dieser malerischen Hügelstadt befindet sich die am besten erhaltene mittelalterliche Festung Istriens. Bei einem Spaziergang entlang der altertümlichen Stadtmauern kann man leicht das Gefühl bekommen, dass die Zeit stehengeblieben ist. Der Blick auf das Tal des Flusses Mirna und den Motovun-Wald, der für seine Trüffel bekannt ist, bleibt jedem Besucher noch lange in Erinnerung.

8. Hum – die kleinste Stadt der Welt

Hum, eine malerische Ortschaft nahe Buzet im nördlichen Teil Istriens wird manchmal auch als "kleinste Stadt der Welt" bezeichnet. Hum verbindet man mit Kirchen, Fresken und Inschriften in der Glagoliza, einer altslawischen Schrift. Die sogenannte "Glagolitische Allee", eine Reihe von Skulpturen als Andenken an diese Schrift, ist 6 Kilometer lang und erstreckt sich von Roč bis Hum.

9. Kap Kamenjak

Das Kap Kamenjak ist die südlichste Spitze der istrischen Halbinsel, ein langer schmaler Landstreifen, etwa 9,5 km lang und 1,5 km breit. Es ist ein Gebiet von unberührter Schönheit, reich an Wild und Fisch und damit zu Recht Naturpark unter besonderem Schutz. Er steht Besuchern offen, Tauchern, Anglern und andere Naturfreunden Abenteurer, die seine Schönheit genießen wollen.

10. Brijuni Inseln

Brijuni ist eine Inselgruppe und ein Nationalpark, der vor der südwestlichen Küste Istriens in der Nähe von Pula liegt. Brijuni Inseln sind eine einmalige Kombination aus herrlichen Naturlandschaften und interessanten historischen Stätten. Hier befinden sich Überreste einer römischen Villa und eines byzantinischen Castrums sowie ein Safari-Park mit exotischen Tieren. Ein Rundgang ist zu Fuß oder mit dem Bummelzug möglich. Auf Veli Brijun, der größten der 14 Inseln, leben Tiere wie der Damhirsch im Freien. Ein Besuch auf Brijuni ist immer ein besonderes Erlebnis und eine herrliche Begegnung mit der wunderbaren Natur und einer interessanten Geschichte.

Kroatien tun sollte

1. Besuchen Sie Pula

Pula ist die größte Stadt und der wichtigste Hafen Istriens mit einer Geschichte, deren erste Spuren eine Million Jahre zurückgehen. Das berühmteste Wahrzeichen der Stadt ist die römische Arena. Aus römischer Epoche stammen noch weitere Sehenswürdigkeiten: das Forum, der Sergier-Bogen und das Hercules-Tor. Pula liegt in einer weiträumigen, gut geschützten Bucht und ist von Urlaubszielen umgeben, die vielfältige Möglichkeiten für Freizeit und Erholung bieten.

2. Besuchen Sie Opatija

Opatija, die Stadt an der nordöstlichen Küste Istriens an der Spitze der Kvarner Bucht, kam am Ende des 19. Jahrhunderts als mondäner Kur- und Erholungsort für die österreichisch-ungarische Elite zu Ruhm. Prächtige Villen, Hotels und gepflegte Parkanlagen aus dieser Periode machen Opatija zu einer ganz speziellen Destination. Mit mehr als 170 Jahren Tourismusgeschichte gilt Opatija als die Wiege des kroatischen Fremdenverkehrs.

3. Besuchen Sie Zagreb

Zagreb ist um die beiden Hügel Kaptol und Gradec herum zwischen den Hängen des Berges Medvednica und des Flusses Sava entstanden und hat eine günstige geographische Lage. Zugleich ist die Stadt ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Heute ist Zagreb die Hauptstadt Kroatiens und ein beliebtes Ausflugsziel für alle, die sich für sein interessantes kulturhistorisches Erbe und das rege Stadtleben interessieren.

4. Besuchen Sie Dubrovnik

Dubrovnik ist zweifelsohne die berühmteste kroatische Destination und eine geschichtsträchtige Stadt, die man am besten bei einem Spaziergang entlang der perfekt erhaltenen Stadtmauern erleben kann. Wegen der großen Entfernung von Istrien aus empfiehlt sich für einen Besuch eher ein Flug vom Flughafen Pula nach Dubrovnik.

5. Rafting auf dem Fluss Mrežnica

Üppiges Grün, Travertin-Barrieren, Seen und Wasserfälle – Mrežnica ist ein herrlicher Karstfluss und einer des schönsten und interessantesten Wasserläufe im kroatischen Karst. Mrežnica ist ideal für Kanu- und Kajakfahrten und gehört zu den beliebtesten Rafting-Destinationen in Kroatien.

6. Erkunden Sie den Nationalpark Risnjak

"Unter den schroffen Felsen und in den tiefen Kluften des Risnjak, in den wunderschönen Nadel- und Laubwäldern soll die Pflanzen- und Tierwelt ungestört leben, und der Mensch möge seine Pfade begehen mit viel Achtung vor der großartigen Natur, die er betreten hat." Dieses Zitat von Dr. Ivo Horvat sagt genug über die Schönheit des Risnjak Nationalparks aus. An dieser Stelle ist nur noch hinzuzufügen, dass der Park auf jeden Fall einen Besuch wert ist.

7. Erleben Sie den Nationalpark Plitvicer Seen

Seit 1949 sind die Plitvicer Seen der größte, älteste und meistbesuchte Nationalpark Kroatiens und seit 1979 eine UNESCO Welterbestätte. Es handelt sich dabei um 16 smaragdgrüne Seen, die über Wasserfälle miteinander verbunden sind. Die Travertine-Barrieren sind dabei die naturwissenschaftlich interessanteste Besonderheit des Nationalparks.

8. Beobachten Sie den Flug der Gänsegeier auf der Insel Cres

Von allen Kvarner Inseln überzeugt Cres mit ihrer erhaltenen Natur. Im Nordteil der Insel gibt es Vogelschutzgebiete, in denen Gänsegeier auf Felsen nur wenige Meter über der Meeresoberfläche nisten. Ihren Flug über dem Meer zu beobachten, ist immer ein besonderes Erlebnis.

9. Verbringen Sie einen Tag in Fužine

Etwa zwei Autostunden von Rovinj und Vrsar entfernt ist die Ortschaft Fužine im Hinterland von Rijeka ein malerisches Ausflugsziel, das von drei Bergen (Tuhobić, Viševica und Bitoraj) und drei Seen (Bajer, Lepenica und Potkoš) umgeben ist. In den letzten Jahren ist Fužine wegen der wunderschönen Naturlandschaft und der vorzüglichen Gastronomie ein beliebtes Ausflugsziel geworden.

10. Besuchen Sie Susak, die einzige Sandinsel in Kroatien

Susak ist eine Insel, die durch Sandablagerungen auf einem Kalksteinsockel entstanden ist und sich dadurch von allen anderen Adria-Inseln unterscheidet. Da auf Susak kein Verkehr herrscht und keine Ferienanlagen vorhanden sind, ist die Insel eine perfekte Oase mit einer einmaligen Naturlandschaft.

Vrsar tun sollte

1. Panoramaflug

Aufgrund der Tatsache, dass Vrsar einer der wenigen Orte Istriens mit einem eigenen Sportflugplatz ist, können Gäste einen Panoramaflug unternehmen und den herrlichen Blick von oben auf die Stadt und die Umgebung mit dem Lim-Kanal genießen.

2. Besuchen Sie die Casanova-Straße

Der berühmte italienische Liebhaber, Abenteurer und Schriftsteller besuchte Vrsar zweimal, im Jahre 1743 und in 1744. In seinen Memoiren schrieb er, dass seinem Charme bei jedem Besuch etliche lokale Schönheiten nicht widerstehen konnten.

3. Besuchen Sie Kaštel – die Sommerresidenz der Bischöfe von Poreè

Neben der Pfarrkirche befindet sich eine monumentale Palastruine – das Kaštel, die ehemalige Sommerresidenz der Bischöfe von Poreč. Der Komplex umfasst ein befestigtes Gebäude mit einer Zisterne und vier Türmen, die als Erweiterungen der Stadtmauer aus dem 15. Jahrhundert dienten.

4. Besuchen Sie den Skulpturenpark von Dušan Džamonja

Vrsar wird oft als "Stadt der Bildhauer" bezeichnet. Im Skulpturenpark sind Werke von Dušan Džamonja ausgestellt, einem der angesehensten zeitgenössischen kroatischen und europäischen Bildhauer. Darüber hinaus findet im verlassenen Steinbruch Montraker jeden Sommer eine internationale Bildhauerschule statt. Die Werke, die bei diesen Workshops produziert werden, werden an Stränden, auf Campingplätzen, am Ufer in Vrsar und in den städtischen Parkanlagen ausgestellt.

5. Bestaunen Sie den Blick von drei romantischen Aussichtspunkten

Dank seiner vorteilhaften Lage oben auf einem Hügel bietet Vrsar wunderschöne Aussichtspunkte mit einem herrlichen Blick auf die vorgelagerte Inselgruppe. Der größte dieser Aussichtspunkte befindet sich neben dem Kleinen Stadttor (Mala Vrata). Dort sind auch Skulpturen (stilvoller Steintisch und Ruhebänke) aus dem Montraker-Workshop zu sehen.

6. Radfahren auf den Öko-Radwegen Vrsar – Lim – Vrsar

Die Öko-Radwege in der Nähe von Vrsar umfassen drei Routen, die Ihnen herrliche Naturlandschaften offenbaren und die lokale Geschichte vermitteln: den einfachen kurzen Radweg, die mittellange Strecke für fortgeschrittene Radfahrer und den langen Radweg, der den Lim-Kanal entlang, durch den Wald Kontija und noch weiter durch die Landschaft führt. Im Streckenverlauf begegnen Ihnen verschiedene Sehenswürdigkeiten wie etwa eine Keramik-Fundstätte aus der Bronzezeit oder der Skulpturenpark von Dušan Džamonja.

7. Spaziergang durch den Wald Kontija

Im Hinterland von Vrsar erstreckt sich auf einer Fläche von 64 Hektar der gut erhaltene Weißbuchenwald Kontija. Dieser Wald ist über 140 Jahre alt und hat den Status eines speziellen Waldreservats. Kontija ist außerdem ein Wahrzeichen dieser Gegend.

8. Besuchen Sie die Romualdos Höhle und den Lim-Kanal

Das Landschaftsschutzgebiet des Lim-Kanals ist ein vom Meerwasser überfluteter Teil des Flusstals der Pazinčica. Diese 10 Kilometer lange Bucht sieht fast wie ein Fjord aus. Weiter südlich befindet sich die Romualdos Höhle, deren Name auf den Heiligen Romualdo zurückgeht, der drei Jahre lang (von 1001 bis 1004) in dieser Höhle betete und meditierte. Darüber hinaus ist diese Höhle auch aus naturwissenschaftlicher Sicht interessant, weil die Tropfsteinformationen nur auf der linken Seite zu finden sind. Die rechte Seite der Höhle ist dagegen komplett leer. In der Höhle wurden außerdem Überreste aus dem Paläolithikum gefunden.

9. Fischerfeste

Jedes Jahr vom Frühling bis Herbst finden in Vrsar traditionelle Fischerfeste statt, bei denen Gäste und Einheimische die typische Atmosphäre eines Fischerortes erleben und traditionelle Gerichte bei Musik und Tanz verkosten können.

10. Besuchen Sie den Dinopark Funtana

Der Dinopark Funtana ist der erste Vergnügungspark Kroatiens, der Dinosaurier in Lebensgröße präsentiert. Da man an verschiedenen Stellen in Istrien auf Spuren von Dinosauriern gestoßen ist, gehören diese ausgestorbenen Urzeitriesen auch zur Geschichte dieser Halbinsel. Besuchen Sie den Dinopark Funtana und reisen Sie zurück in eine Zeit, in der die Erde von diesen faszinierenden Tieren beherrscht wurde.

Die nächsten lokalen Events

Alle lokalen Events anzeigen
7th HTI Health Tourism Industry conference 28.02. - 02.03.2017

7th HTI Health Tourism Industry conference

Istrische Riviera 04.03. - 12.03.2017

Istrische Riviera

pix